Lexikon

A

  • Amplitude
    Die Amplitude beschreibt die Entfernung zwischen Ruhe- bzw. Mittelpunkt und Umkehrpunkt einer Schwingung, beispielsweise bei einem Pendel. Bei guten Uhren liegt die Differenz zwischen maximaler und minimaler Amplitude, welche sich je nach Bauart und Lage der Uhr unterscheidet, bei höchstens...
  • Ankerhemmung
    Die ruhende Ankerhemmung wurde zu Anfang des 18. Jahrhunderts von George Graham erfunden und erwies sich als wegweisende Errungenschaft hinsichtlich der Genauigkeit einer Uhr. Heutzutage ist mit der Schweizer Ankerhemmung eine Weiterentwicklung in den allermeisten mechanischen Uhren...
  • Applikation
    Eine Applikation ist eine Verzierung oder Verschnörkelung, welche besonders seit dem Klassizismus des ausgehenden 17. Jahrhunderts auf Gehäusen der Uhren appliziert, also angebracht, wurden. Meistens handelt es sich dabei um vergoldete Ornamente aus Metall.
  • Aufzug
    Im Generellen bezeichnet der Aufzug einer Uhr den Mechanismus, der zum Spannen der Zugfeder verantwortlich ist. Es gibt verschiedene Arten von Aufzügen, zum Beispiel den Schlüsselaufzug, den schlüssellosen Aufzug oder auch Kronenaufzug und natürlich den automatischen Aufzug, der auch...
  • Automatik-Uhren
    In ihrer grundsätzlichen „mechanischen“ Funktionsweise ähnelt eine Automatik einer Handaufzugsuhr, jedoch übernimmt ein mit der Bewegung des Handgelenks in Gang gebrachter Aufzugsrotor die Rolle der manuellen Energiezufuhr mittels Aufzugskrone . Hierbei differenziert man zwischen sich über dem...
  • Zurück nach oben

C

  • Chronograph
    Ein Chronograph ist eine Armbanduhr, die neben der eigentlichen Funktion des Zeitmessens auch über eine Stoppuhrfunktion verfügt. Diese lässt sich unabhängig vom restlichen Uhrwerk steuern. Typisch für diese Uhrenkategorie ist der zusätzliche Mechanismus zur Bedienung der Funktion, der...
  • Chronometer
    Der Begriff Chronometer stammt ursprünglich aus dem Bereich der Seefahrt. Er bezeichnete Instrumente zur exakten Positionsbestimmung, weshalb eine hohe Ganggenauigkeit von Nöten war. Heutzutage wird der Begriff auch im Bereich der Uhren verwendet. Die Auszeichnung Chronometer dürfen nur...
  • Zurück nach oben

D

  • Doppelchronograph
    Der Doppelchronograph , auch Rattrapante -Chronograph genannt, ist eine technische Erweiterung des einfachen Chronographen . Anstelle eines Einzelnen, wie es bei einem typischen Chronographen der Fall ist, verfügt er über zwei Stoppzeiger. Die Aufgabe des zweiten Stoppzeigers ist es,...
  • Dornschließe
    Die Dornschließe ist eine Vorrichtung zum Verschließen des Armbands, welche vor allem bei Leder- und Textilbändern zum Einsatz kommt. Hierbei werden auf der längeren Seite des Armbands Löcher hineingestanzt und auf der etwas kürzeren die Dornschließe befestigt. Diese besteht aus einem...
  • Drücker
    Drücker sind zusätzliche „Knöpfe“ an der Uhr. Diese werden zur Bedienung des Chronographen benötigt. Weiterführende Informationen in unserem Blog-Artikel „ Chronometer vs. Chronograph “
  • Zurück nach oben

E

  • Edelstahl
    Gängige Legierung aus Eisen und Kohlenstoff, Nickel, Chrom sowie Molybdän oder Wolfram, welche in den meisten Zusammensetzungen rostfrei und nicht magnetisch ist. Ähnliche Einträge: Gehäuse , Goldlegierungen
  • Ein-Zeigeruhr
    Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei der Ein-Zeigeruhr um einen Zeitmesser mit nur einem Zeiger , welches meistens der Stundenzeiger ist.   Ähnliche Einträge: Indikation
  • Ewiger Kalender / Quantième Perpétuel
    Eine Uhr, die über einen Ewigen bzw. Immerwährenden Kalender verfügt, zeigt Stunden, Minuten, den aktuellen Tag und Monat sowie das momentane Jahr an und berücksichtigt des Weiteren die Verschiebungen des Kalenders auf Grund der Schaltjahre und Mondphasen . Er beruht auf dem...
  • Zurück nach oben

F

  • Faltschließe
    Bei der Faltschließe wird das Armband nicht geöffnet, sondern durch das Auffalten bzw. Aufklappen der Schließe verlängert, so dass es über die Hand gezogen werden kann.   Ähnliche Einträge: Dornschließe
  • Feder
    Die Feder besteht aus einem dünnen Stahlband, welches zu einer Spirale zusammengerollt wurde. In einem Uhrwerk kommen Federn an verschieden Orten zum Einsatz, so als Energiespeicher, an der Unruh oder als Stoßsicherung . Als Antriebs- oder Zugfeder wird sie beispielsweise entweder via...
  • Fliegeruhr
    Im noch jungen 20. Jahrhundert bestellte der Flugpionier Alberto Santos-Dumont bei Cartier eine Uhr, welche auch noch einsehbar sein sollte, wenn er seine Hände am Steuer hatte. 1906 wurde das Modell übergeben, 1911 ging es dann in Serie. Die Fliegeruhr war geboren. Welche genauen...
  • Flyback Funktion
    Die Flyback Funktion findet sich bei bestimmten Typen von Chronographen und wird auch als „Retour en vol“ bezeichnet, was aus dem Französischen übersetzt „Rückkehr im Fluge“ bedeutet. Mit dieser Zusatzfunktion ist es möglich, kurz aufeinanderfolgende Zeitspannen zu messen. Der...
  • Foudroyante
    Die Funktion des Foudroyante wird auch als „blitzende Sekunde“ bezeichnet und zeigt die Bruchteile der Sekunde in einer zusätzlichen Anzeige innerhalb des Zifferblattes. Dementsprechend dreht sich der Foudroyante-Zeiger um eine vollständige Drehung, während der Sekundenzeiger nur eine...
  • Frequenz
    Allgemein definiert gibt die in Hertz (Hz) angezeigte Frequenz die Häufigkeit von sich während einer Zeiteinheit periodisch wiederholenden Ereignissen wieder. Bei Armbanduhren liegt der Fokus in dieser Hinsicht bei den Schwingungen, oder vielmehr Halbschwingungen (A/h), der Unruh ....
  • Zurück nach oben

G

  • Ganggenauigkeit
    Die Ganggenauigkeit einer Uhr wird auch als „Uhrgang“ oder simpel als „Gang“ bezeichnet und gibt die Abweichung der durchlaufenden Zeit eines Tages an. Diese weicht entweder steigend oder fallend ab und durch die Beobachtung der Abweichung ist es möglich, den mittleren täglichen Gang einer...
  • Gangreserve / Gangreserveanzeige
    Gangreserve / Gangdauer Die Gangreserve oder Gangdauer ist die Zeit, die eine Uhr, nachdem sie aufgezogen wurde (Vollaufzug der Zugfeder), läuft bevor sie erneut aufgezogen (vollständige Entspannung der Zugfeder) werden muss. Sie ist umso höher, je höher die Spannung der Zugfeder...
  • Gehäuse
    Das Gehäuse einer Armbanduhr schützt zum einen das Uhrwerk vor Wasser, Staub, Berührungen und anderen äußerlichen Versuchen der Einflussnahme auf die Ganggenauigkeit einer Uhr. Zum Anderen dient es aber auch als schmückende Zierde, die vor allem in früheren Jahren mit aufwendigsten...
  • Genfer Siegel
    Generell ist diese Auszeichnung eine Uhren-Qualitätskennzeichnung der Stadt Genf. Sie wird weitläufig auch als Genfer Punze, Genfer Stempel oder auch als (französisch) Poinçon de Genève bezeichnet. Das Siegel wird seit dem Jahre 1886 vergeben und umfasst drei Grundvoraussetzungen, die die...
  • GMT und Zweite Zeitzone
    Die Greenwich Mean Time kennzeichnet die Uhrzeit in der Zeitzone des Nullmeridians. Dieser befindet sich in Greenwich bei London. Jegliche Zeitangaben weltweit beziehen sich auf die GMT , welche auch als Universalzeit bezeichnet wird. Unterteilt wird die Welt in insgesamt 24 Zeitzonen, die...
  • Goldlegierungen
    Ähnliche Einträge: Karat , Gehäuse   Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Artikel " Gold Variationen - Beschaffenheit und Verarbeitung des edlen Metalls "  
  • Großdatum
    Das Großdatum bildet eine alternative Anzeigemöglichkeit für das Datum im Zifferblatt . Der Unterschied zu einer normalen Anzeige besteht darin, dass es sich um ein bis zu 200% vergrößertes Datum im Vergleich zur üblichen Datumsanzeige handelt. Der Hersteller Glashütte-Original...
  • Guillochiertes Zifferblatt
    Ein guillochiertes Zifferblatt ist ein mit einem speziellen Muster graviertes Zifferblatt . Meist handelt es sich dabei um regelmäßige, geometrische Linien. Ähnliche Einträge: Handguillochiertes Zifferblatt
  • Zurück nach oben

H

  • Halbschwingungen
    Unter einer Halbschwingung versteht man den Weg, den ein Pendel von einem Umkehrpunkt zum anderen zurücklegt. Bei Uhren wird die Frequenz , also die Geschwindigkeit mit der die Unruh den Takt vorgibt, in Halbschwingungen pro Stunde (A/h) gemessen. Hörbar wird dies durch das Ticken...
  • Handaufzug
    Eine Handaufzugsuhr ist ein mechanischer Zeitmesser, welcher durch drehen der Krone an der Gehäuseseite aufgezogen wird. Die Krone muss zunächst in Aufzugsposition gebracht werden. Das heißt, dass sie etwas in Richtung Gehäuse gedrückt werden muss, um einen von Uhrmacherkoryphäe Breguet...
  • Handguillochiertes Zifferblatt
    Bei einem handguillochierten Zifferblatt wird die Zifferblattgravur mit einem speziellen Muster von Hand gefertigt. Dabei werden leicht unregelmäßige Linien erzeugt. Ähnliche Einträge: Zifferblatt , guillochiertes Zifferblatt
  • Haute Horlogerie
    Haute Horlogerie stellt zum einen die Kunstfertigkeit dar, eine hochwertige mechanische Uhr herstellen zu können. Speziell die Kreation von Komplikation steht hierbei im Vordergrund. Des Weiteren wird diese Begrifflichkeit hinsichtlich der Gesamtheit der Uhrmanufakturen verwendet,...
  • Heliumventil
    Dieses Ventil ist eine Funktion für Taucheruhren . Helium dringt unter Wasser aufgrund seiner winzigen Größe leicht in die Uhr ein. Da es nicht auf dieselbe Art entweichen kann, baut sich im Uhrinneren ein Innendruck auf, der im schlimmsten Fall die Uhr zerstören kann. Aus diesem Grunde...
  • Hemmung
    Die Hemmung besteht aus einem Hemmungsrad (auch Gangrad, Steigrad oder Ankerrad) und einem Hemmstück (Anker, Ruhestück). Diese Baugruppe verbindet den Gangregler (z. B. Unruh ) mit dem Räderwerk. Das Hemmstück greift in einem von Gangregler gegebenen Rhythmus in das Hemmungsrad ein und...
  • Zurück nach oben

I

  • Index / Stabindex
    Ein Index oder Stabindex (im Plural Indizes oder Stabindizes) ist ein Platzhalter für die Anzeige der Stunden (1-12) oder Minuten und Sekunden (1-60). (Stab-)Indizes können verschiedenste Formen haben, meist jedoch sind sie als Striche oder Punkte dargestellt. Ähnliche Einträge:...
  • Indikation
    Der Begriff der Indikation beschreibt alle Vorrichtungen, die der Anzeige des Ablaufens der Zeit dienen. Eine Indikation ist einerseits die Anzeige der Uhrzeit. Es werden aber andererseits ebenso die Kalenderanzeige , die Integration der Zeit anderer Zeitzonen sowie die Darstellung der...
  • Zurück nach oben

J

  • Jahresanzeige
    Die Jahresanzeige ermöglicht dem Armbanduhrenträger die Erkennung des aktuellen Jahres auf dem Zifferblatt. Ähnliche Einträge: Kalenderuhr
  • Jahreskalender
    Eine Uhr, die über einen Jahreskalender verfügt, berücksichtigt die unterschiedlichen Monatslängen mit der Ausnahme des Monats Februar. Im Gegensatz zu einer Uhr mit Ewigem Kalender muss der Mechanismus der Jahreskalenderuhr deshalb einmal im Jahr per Hand eingestellt und somit...
  • Justieren
    Beim Justieren wird der Gang einer Uhr möglichst exakt feingestellt. Je nach Anforderung (z.B. bei Chronometerprüfungen) wird die Genauigkeit der Uhren reguliert.   Ähnliche Einträge: Ganggenauigkeit , Chronometer
  • Zurück nach oben

K

  • Kalenderuhr
    Kalenderuhren sind Uhren, die neben dem Datum auch die jeweilige Woche, den Monat und das Jahr anzeigen.   Ähnliche Einträge: Halbewiger Kalender , Ewiger Kalender
  • Kaliber / Werk
    Der Begriff des Kalibers hat heutzutage eine vielfältige Bedeutung. Während der Entstehung des Begriffes bezeichnete er den Werkdurchmesser, um die verschiedenen Uhrwerke unterscheiden zu können. Heutzutage wird er ebenfalls als Synonym für das Werk an sich gebraucht. Generell bezeichnet er...
  • Karat
    Karat bezeichnet einerseits das Gewicht von Edelsteinen und andererseits den Gehalt/Feingehalt von Edelmetall in Legierungen. Die internationale Abkürzung hierfür lautet „ct“. Bei Edelsteinen entspricht 1 Karat = 200 mg oder 1 g = 5 Karat Bei Edelmetallen, wie beispielsweise Gold,...
  • Keramik
    Keramik ist per Definition ein Werkstoff, welcher während eines Brennvorgangs zusammengebacken wird, der die 900° C-Grenze überschreitet. Bekanntermaßen zählen Ton oder Porzellan zu den Keramiken. Heutzutage gewinnen allerdings die sogenannten „technischen Keramiken“ immer mehr an Bedeutung....
  • Kleine Sekunde
    Grundsätzlich unterscheidet man bei der Sekundenanzeige zwischen Zentralsekunde und Kleine Sekunde . Die Kleine Sekunde ist eine dezentrale Anzeige der Sekunde mit einem separaten Zeiger . Meist findet man die Kleine Sekunde bei Chronographen , Taschenuhren oder bei Uhren mit...
  • Komplikation
    Eine Komplikation ist eine Zusatzfunktion eines mechanischen Uhrwerks . Komplikationen sind alle Funktionen, die über die Anzeige von Stunde, Minute und Sekunde hinausgehen. Als Grande Complication werden Uhren bezeichnet, in denen viele aufwendige Komplikationen eingebaut sind. Man kann...
  • Krone
    Die Krone ist die kleine „Schraube“ am Uhrengehäuse (meist auf der rechten Seite). Die Krone kann bis zu drei Funktionen haben: das Einstellen der Uhrzeiger , des Datums sowie das Aufziehen der Uhr (bei Handaufzugsuhren). Ähnliche Einträge: Antriebsarten ,  Tubus ,...
  • Krone links
    Bei manchen Uhren ist die Krone links am Gehäuse angebracht. Diese Uhren sind speziell für Linkshänder konzipiert. Uhren mit einer Krone auf der linken Seite können am rechten Handgelenk getragen werden und trotzdem kann die Krone einfach mit der linken Hand bedient werden. Einen...
  • Kronenaufzug
    Beim auch als Remontoir bezeichneten Kronenaufzug wird durch das Drehen der Krone eine daran anschließende Welle bewegt, welche wiederum die Feder im Federgehäuse aufzieht.   Ähnliche Einträge: Krone links , Tubus , Antriebsarten von Armbanduhren , Aufzug
  • Zurück nach oben

L

  • Leuchtindizes
    Leuchtindizes sind Indizes, die auch nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar sind, da sie mit einer Leuchtmasse versehen wurden. Die Leuchtmasse besteht z. B. aus Super-LumiNova. Früher verwendetes Tritium als Leuchtmasse ist am Zifferblattaufdruck „Swiss Made – T“...
  • Leuchtzeiger
    Leuchtzeiger sind Zeiger , die auch nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar sind, da sie mit einer Leuchtmasse versehen wurden. Als Leuchtmasse dient hierfür z. B. Super-LumiNova. Das früher verwendete Tritium als Leuchtmasse ist am Zifferblattaufdruck „Swiss Made – T“...
  • Leuchtziffern
    Leuchtziffern sind Ziffern, die auch nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar sind, da sie mit einer Leuchtmasse versehen wurden. Hierfür wird beispielsweise Super-LumiNova verwendet. Das früher eingesetzte Tritium als Leuchtmasse ist an dem Zifferblattschriftzug „Swiss...
  • Limitierte Serie
    Bei einer limitierten Serie wird nur eine bestimmte, vorab festgelegte Stückzahl eines Modells gefertigt. Diese Uhren-Raritäten sind bei Sammlern aufgrund ihrer Seltenheit häufig besonders begehrt.
  • Lünette / Drehbare Lünette
    Das Wort Lünette kommt aus dem Französischen und bedeutet „kleiner Mond“. Ursprünglich wurde unter der Lünette ein Ring verstanden, in welchen das Schutzglas einer Uhr eingelassen war und der fest mit dem Mittelteil oder dem Unterteil des Gehäuses verschraubt war. Heute werden oftmals...
  • Zurück nach oben

M

  • Manufaktur
    Ursprünglich die Bezeichnung eines produktiven Betriebes, welcher entwicklungsgeschichtlich zwischen mittelalterlichem Handwerk und modernen Fabriken anzusiedeln ist. In der Welt der Uhren dürfen sich diejenigen Uhrenhersteller als Uhrenmanufaktur bezeichnen, welche beinahe alle Einzelteile...
  • Mineralglas
    Bei Mineralglas handelt es sich um normales Flachglas, das z. B. auch bei Fenstern Verwendung findet. Mineralglas ist härter als Kunststoffglas . Es ist robust und kratzfest, aber weicher als Saphirglas . Es gehört zu den preisgünstigeren Gläsern, die bei Uhren verwendet werden.
  • Minutenrepetition
    Die Minutenrepetition ist eine besondere Art der Repetition . Durch das  Schlagwerk ertönen auf Wunsch des Armbanduhrenträgers zuerst die vergangenen Stunden, darauffolgend die vergangenen Viertelstunden seit der letzten vollen Stunde und letztendlich die vergangenen Minuten seit der...
  • Minuterie / Minutenkranz
    Die Minuterie besteht zumeist aus Punkten oder Strichen, welche am Rand des Zifferblattes einen Ring bilden und eine bessere Ablesbarkeit der Uhrzeit gewähren. Oft werden hierbei die Fünf-Minuten-Schritte hervorgehoben und durch Ziffern unterstützt.   Ähnliche Einträge:...
  • Monatsanzeige
    Die Monatsanzeige ermöglicht dem Armbanduhrenträger die Erkennung des aktuellen Monats auf dem Zifferblatt . Ähnliche Einträge: Datum , Kalenderuhr , Wochentagsanzeige , Jahreskalender
  • Mondphase
    Je nachdem, wo sich die Tag-Nacht-Grenze des Mondes gerade befindet, erscheint er – von der Erde aus betrachtet – als Neumond, Halbmond, Vollmond, zunehmender oder abnehmender Mond. Die Mondphasen-Anzeige stellt nun die aktuelle Periode dar, in welcher sich der Mond gerade befindet. Meistens...
  • Zurück nach oben

O

  • Originalzustand/ Originalteile
    Mit dieser Bezeichnung wird gewährleistet, dass sich eine Uhr bzw. die betreffenden Teile im Originalzustand befinden. Im Falle bereits ausgetauschter Teile wurden diese ausschließlich durch authentische, werksoriginale Ersatzteile ersetzt.
  • Zurück nach oben

P

  • p.m.
    Abkürzung des lateinischen „ post meridiem “ (= nach Mittag). Wird vor allem im englischen Sprachraum verwendet, um die Zeit von 12 bis 24 Uhr anzuzeigen.
  • Panoramadatum
    Der renommierte deutsche Uhrenhersteller Glashütte-Original bezeichnet mit diesem Begriff das Großdatum in ihren hauseigenen Uhren. Das Panoramadatum ist eine vergrößerte Anzeige des Datums im Zifferblatt, was aufgrund zweier konzentrisch angeordneter Zahlenringe erreicht wird.
  • PVC-Glas
    PVC-Gläser , oder auch Kunststoffgläser , werden unter den Namen Hesalithglas, Acrylglas und Plexiglas gehandelt. Dabei handelt es sich um Gläser, die recht schlagfest sind, aber leicht zerkratzen. Kleinere Kratzer können jedoch auspoliert werden. Ähnliche Einträge: Mineralglas ,...
  • PVD/DLC Beschichtung
    Die Abkürzung PVD bezeichnet den Vorgang der „Physical Vapour Deposition“, welche eine Oberflächenbeschichtung des Uhrengehäuses bildet. Hierbei werden Materialien bedampft um Ionen-Teilchen aus einem Material durch andere Teilchen zu ersetzen und dem Ursprungsmaterial somit eine neue Farbe zu...
  • Zurück nach oben

Q

  • Quarz-Uhrwerk
    Bei Quarzuhren gibt ein Quarzstein die Schwingung und somit den Takt einer Uhr vor. Durch Stromimpulse wird dieser Quarzstein wiederum in Bewegung gebracht und zwar so, dass dessen Frequenz bei einer Sekunde liegt. Beobachten kann man dies am Springen des Sekundenzeigers, während dieser bei...
  • Quarzkrise
    Das Streben nach einer Verbesserung der Ganggenauigkeit und einer Verlängerung der Gangdauer , gilt bis heute als höchstes Ziel eines Uhrmachers. Mit der Lancierung der ersten Quarzuhr im Jahre 1967, der Beta 1 des Schweizer Centre Electronique Horloger, feierte auch die Schweizer...
  • Zurück nach oben

R

  • Rattrapante
    Der Rattrapante-Chronograph ist eine weitere Bezeichnung für den Doppelchronographen , der eine technische Weiterentwicklung eines einfachen Chronographen darstellt. Er trägt vielfältige Namen, die unter anderem Schleppzeiger, Doppelzeiger oder auch Einholzeiger umfassen. Alle...
  • Referenznummer
    Jedes Uhrenmodell wird vom jeweiligen Hersteller mit einer Referenznummer aus einer Kombination von Ziffern und oftmals auch Buchstaben versehen. Häufig stehen diese Kombinationen für den Uhrentyp, das Gehäusematerial, das Werk , das Zifferblatt , den oder die Zeiger , das Armband...
  • Repetition
    Im Allgemeinen bedeutet Repetition das wiederholte Abspielen eines akustischen Signals, meist des letzten Stundenschlages. Es gibt verschiedene Arten von Repetierwerken. Am gängigsten sind Stunden-, Viertel- und Minutenrepetition. Es gibt jedoch auch speziellere Varianten, wie die...
  • Zurück nach oben

S

  • Saphirglas
    Saphirglas ist heutzutage die übliche Wahl für Uhrglas von hochwertigen Uhren, da es besondere Eigenschaften aufweist. Erzeugt wird es aus künstlich hergestelltem Saphirkristall. Es ist äußerst stabil, hart und kratzfest. Zusätzlich splittert es nicht und Zifferblatt und Zeiger sind...
  • Schlagwerk
    Das Schlagwerk gibt die Uhrzeit mit akustischen Signalen wieder. Aus technischer Sicht entsteht das Geläut durch die Bewegung einer oder mehrerer Hämmer gegen Tonstäbe, Glocken oder Tonfedern. Der Antrieb selbst erfolgt durch Gewichtszüge oder Federkräfte. Bei aufwendig konstruierten...
  • Schnellschaltung
    Die Schnellschaltung ist eine Funktion, die die Datumsschaltung betrifft. Bei einer regulären Datumsschaltung wird innerhalb der letzten Viertelstunde vor dem Datumswechsel der Minutenzeiger mehrfach vor und zurück gestellt. Somit dauert der Datumswechsel mehrere Minuten. Bei einer...
  • Sichtboden
    Bei Uhren mit Sichtboden ist der untere Teil (Boden) des Gehäuses , also die Abdeckung des Uhrwerks , aus Glas gefertigt. Dies ermöglicht den Blick auf das Uhrwerk und dessen Funktionen.
  • Skelettiert
    Bei Skelettuhren bzw. skelettierten Uhren sind Brücken, Platinen und das Zifferblatt soweit zersägt, ausgestanzt und ausgefräst, dass der Blick auf das Uhrwerk frei wird. Die Herstellung erfolgt entweder maschinell oder per Hand. Ähnliche Einträge: Kaliber / Werk
  • Springende Stunde
    In einer gesonderten Anzeige innerhalb des Zifferblattes , üblicherweise auf der 12-Uhr-Position gelegen, werden die Stundenziffern angezeigt, die stündlich springend weitergeschaltet werden. Diese Art der Ziffernanzeige wird als erste wahre „Digitaluhr“ bezeichnet und wird heutzutage nur...
  • Steine
    Als Steine werden die aus synthetischen Rubinen oder Saphiren hergestellten Elemente eines Uhrwerkes bezeichnet, die die Abnutzung und Reibung der beweglichen, mechanischen Bestandteile des Uhrenkernstücks minimieren sollen. Es gibt zum einen Lagersteine (Lochsteine), die zusammen mit den...
  • Stoßsicherung
    Zum Schutz der Unruhwelle, respektive deren anfälligen Zapfen, ist das Steinlager der Unruhwelle flexibel an Platine und Unruhkolben fixiert. Dies soll verhindern, dass die Zapfen bei Stößen brechen. Des Weiteren sollte die Uhr nach einem Sturz aus einem Meter Höhe keine Gangabweichung...
  • Swiss Made
    Ähnlich wie das deutsche „Made in Germany“ bezeichnet „ Swiss Made “ insbesondere für den Export bestimmte Waren, welche in der Schweiz hergestellt wurden. Bei Uhren gilt „Swiss Made“ als ausgeprägtes Qualitätsmerkmal, belegt es doch, dass das Kaliber der jeweiligen Uhr in der Schweiz...
  • Zurück nach oben

T

  • Tachymeter
    Das Tachymeter ist eine Funktion einer Armbanduhr, oftmals die eines Chronographen , die durch eine gesonderte Skala gekennzeichnet ist. Das Tachymeter dient dem Nutzer zur Messung von Geschwindigkeiten, indem Strecken als Stoppzeit genommen werden. Beispielsweise wird beim Passieren einer...
  • Taucheruhr
    Im Allgemeinen sollten Taucheruhren mit einer Lünette ausgestattet sein, welche entgegen des Uhrzeigersinns verstellbar ist und für das Anzeigen der Tauchzeit benötigt wird. Des Weiteren sollte die Uhr auch unter Wasser leicht zu lesen sein und natürlich auch in tiefen Gewässern dicht...
  • Tonneau
    Das Tonneau (frz.: Tonne) beschreibt ein Uhrengehäuse in Form eines Fasses.
  • Tourbillon
    Das Tourbillon ist ein beweglicher Käfig im Gehäuseinneren, der von der Schwerkraft herrührende Unterschiede  in der Ganggenauigkeit („Lagefehler“) durch eine Rotationsbewegung ausgleicht. Dieser „Wirbelwind“ umfasst die Hemmung und einen Regulierungsmechanismus und lässt die...
  • Tubus
    Der Tubus ist eine kleine Röhre, durch die die Aufzugswelle verläuft. Die Aufzugswelle wiederrum verbindet die Krone mit dem Uhrwerk. Ähnliche Einträge:  Kronenaufzug
  • Zurück nach oben

U

  • Unruh
    Die Unruh ist der Gangregler von Kleinuhren. Sie besteht aus einem Schwungrad (Unruhreif) und einer Spiralfeder (Unruhspirale). Diese bilden zusammen ein schwingungsfähiges System, welches die Ganggenauigkeit der Uhr bestimmt. Ähnliche Einträge: Antriebsarten
  • Zurück nach oben

V

  • Verschluss (Dornschließe und Faltschließe)
    Es gibt im Allgemeinen zwei verschiedene Arten von Verschlüssen für Lederarmbänder. Der klassische Verschluss, die Dornschließe , funktioniert durch eine Einstanzung von Löchern in das Armband, durch die ein Dorn geführt wird, um die gewünschte Länge zu fixieren. Die Dornschließe führt...
  • Verschraubte Drücker
    Die Drücker eines Chronographen sollten unter Wasser keinesfalls betätigt werden. Damit dies nicht aus Versehen geschehen kann, fungieren verschraubte Drücker als Bediensperre. Dementsprechend kann die Stoppuhr auch nur im aufgeschraubten Zustand benützt werden. Für die...
  • Verschraubte Krone
    Durch eine verschraubte bzw. verschraubbare Krone wird die Wasserdichtigkeit von Uhren erhöht. Der Tubus enthält dabei ein zusätzliches Gewinde, das die Krone fest anzieht. Weitere Dichtungen im Tubus schützen ebenfalls vor dem Eindringen von Wasser. Verschraubte Kronen lassen...
  • Vierjahreskalender (Halbewiger Kalender)
    Uhren mit Vierjahreskalender , oder auch Halbewigem Kalender , können die Länge der Monate im Laufe eines Schaltjahreszyklus anzeigen. Sie müssen lediglich alle vier Jahre von Hand gestellt werden, da sie den 29. Februar nicht anzeigen können. Dazu fehlt ihnen ein Rad, das sich in vier Jahren...
  • Zurück nach oben

W

  • Wasserdichtigkeit
    3 atm = 30 m, 5 atm = 50 m, usw.   Ähnliche Einträge: Taucheruhr , Verschraubte Krone , Verschraubte Drücker   Weiterführende Informationen finden Sie in unserem Artikel „ Wasserdichtigkeit richtig deuten “
  • Wecker
    Bei einer Uhr mit Weckfunktion wird durch die zeitliche Festlegung des Trägers einmalig oder fortwährend eine Signalerzeugung zu einem spezifischen Zeitpunkt erreicht. Ähnliche Einträge: Schlagwerk , Komplikation
  • Wochentagsanzeige
    Die Wochentaganzeige ermöglicht dem Armbanduhrenträger die Erkennung des aktuellen Wochentages auf dem Zifferblatt . Oftmals werden die Wochentage auf wenige Buchstaben abgekürzt. Ähnliche Einträge: Datum
  • Zurück nach oben

Z

  • Zeiger
    Ein (Uhr-) Zeiger ist ein Stab, der bei Analoguhren verwendet wird, um auf dem Zifferblatt die Stunden, Minuten und Sekunden anzuzeigen. Der lange Zeiger gibt die Minuten an, der kurze die Stunden. Falls vorhanden, ist der Sekundenzeiger deutlich dünner und etwas länger als die anderen...
  • Zeiger / Schrauben aus gebläutem Stahl
    Bei gebläuten Zeigern bzw. Schrauben handelt es sich um thermisch behandelten Stahl. Dies dient zum einen dem Oxidationsschutz und zum anderen der Dekoration. Das sogenannte Anlassen der Zeiger/Schrauben ist ein thermischer Prozess, bei dem der Stahl bis zu ca. 300°C erhitzt wird und je...
  • Zeitgleichung / Äquation
    Die Zeitgleichung , auch als Äquation bezeichnet, ermöglicht es dem Uhrenträger die Abweichung der wahren Sonnenzeit (wahre Ortszeit), also die Zeit gemessen an einer Sonnenuhr, zur Mittleren Sonnenzeit (mittlere Ortszeit) festzustellen. Die Uhr fungiert somit als Sonnenuhr. Die Mittlere...
  • Zentralsekunde
    Grundsätzlich unterscheidet man bei der Sekundenanzeige zwischen Zentralsekunde und Kleiner Sekunde . Während sich die Kleine Sekunde auf einem Hilfszifferblatt befindet und somit dezentral angeordnet ist, sitzt die Drehachse der Zentralsekunde in der Mitte des Zifferblattes .
  • Zifferblatt
    Das Zifferblatt ist die Scheibe der Armbanduhr auf dem sich die Einteilung der Zeit (Stunde, Minute, Sekunde) befindet und über dem sich die Uhrzeiger drehen. Für die Stunden ist das Zifferblatt in 12 und für die Anzeige von Minuten und Sekunden in 60 gleichmäßige Abschnitte unterteilt. Die...
  • Zurück nach oben