Vater der britischen Uhrmacherkunst

Thomas Tompion

Er gilt als Vater der englischen Uhrmacherei und beeinflusste Uhrmachergrößen wie George Graham und Robert Hooke. Heute vor 300 Jahren (am 30. November 1713) verstarb Thomas Tompion, der mit seinen Innovationen in der zweiten Hälfte des 17. und zu Beginn des 18. Jahrhunderts die Uhrmacherei nachhaltig veränderte. Sein größter Verdienst war wohl die Erfindung des Vorläufers zur später von George Graham entscheidend verbesserten Zylinderhemmung, die eine wahre Revolution für die Mechanik der Taschenuhr bedeutete. Genannt wurde Tompions Erfindung Sautroghemmung, da der Zylinder mit seinem Einschnitt an den länglichen für Nutztier bestimmten Trinkwasserbehälter erinnerte. Trotz eines hohen Wartungsbedarfes waren Zylinderhemmungen aufgrund ihrer Kompaktheit sehr beliebt und vor allem eine große handwerkliche Herausforderung.

Neben der Sautroghemmung zeichnete der "Father of English Clockmaking" für zahlreiche weitere bahnbrechende Innovationen (mit-)verantwortlich. In Arbeitsgemeinschaften mit berühmten Uhrmachern - etwa mit Thomas Hooke, Edvard Banger und George Graham - leistete er zahlreiche weitere Verdienste. So brachte er etwa die spiralförmige Unruhfeder auf die Insel, entwickelte diese mit einer speziellen Rückregulierung weiter und auch an der Erfindung des Repetitionsmechanismus war er beteiligt.

Jetzt Newsletter abonnieren!



Nach Oben