Wir stellen vor: BALL

By Montredo in News
Juni 1, 2022
Wir stellen vor: BALL

Ball Uhren sind robuste Zeitmesser mit patentierten Technologien, die auf eine lange, bewegende Historie blicken. Sie reicht zurück bis ins Jahr 1891 und gründet auf einem tragischen Ereignis der US Eisenbahnindustrie, das durch präzise Zeitangaben verhindert hätte werden können. Das “Kipton Disaster” in Ohio bei dem durch eine kurz stehengebliebene Uhr 11 Menschen getötet wurden als zwei Züge zusammenstießen forderte präzise Zeitmesser, die schlimme Unfälle zukünftig verhindern konnten und hier kam später Webb C. Ball ins Spiel. Die Uhr eines Lokführers blieb für vier Minuten stehen und begann dann wieder zu laufen, unbemerkt dachte er mehr Zeit bis zum Einfahren des anderen Zuges zu haben, doch der Postzug traf bereits mit voller Geschwindigkeit ein – 4 Minuten, die über Leben und Tod entschieden.

Revolutionäres System

Webb C. Ball wurde 1847 in Ohio geboren. Als 1883 die Standardzeit eingeführt wurde, war er der erste Juwelier, der Zeitsignale verwendete und damit die exakte Zeit nach Cleveland brachte. Am 19. Juli 1891, nach dem großen Eisenbahnunglück, ernannte der General Superintendent der Lake Shore Lines Webb C. Ball zum Chefinspektor für die Linien. Sein frühes Inspektionssystem war der Beginn des riesigen Ball-Netzes, das 75% der Eisenbahnen im ganzen Land und mindestens 175.000 Meilen Eisenbahnstrecke umfassen sollte. Webb C. Ball dehnte sein System auch auf Mexiko und Kanada aus und sorgte dafür, dass die Eisenbahnzeit und die Eisenbahnuhren als Standard anerkannt wurden, wenn es um die Genauigkeit der Zeit ging.

Exakt und langlebig

Robuste, präzise Zeitmesser mit neuester und patentierter Technologie sind seither Markenzeichen von BALL. Die Kollektionen heißen unter anderem Trainmaster, Engineer, Fireman und Roadmaster in Anlehnung an die Geschichte der Uhren. Einige der Modelle sind bis zu 3000 Meter wasserdicht. Jede BALL-Uhr wird nach höchsten Qualitätsstandards gefertigt und durchläuft strenge Testverfahren, um ihre tadellose Stoßfestigkeit von bis zu 5.000 G zu überprüfen.

Bei der Engineer Hydrocarbon-Kollektion wird die Uhr sogar mit einem Hammerschlag aus 1,5 Metern Höhe getestet, der die Widerstandsfähigkeit auf 7.500 G erhöht. Ein dritter Stoßtest gegen die relativ schwächere Drei-Uhr-Kronenposition der Uhr testet zudem das patentierte Kronenschutzsystem. Nach eigenen Angaben überstehen fast alle Engineer Hydrocarbon Uhrenmodelle diesen 7.500-Gramm-Stoßtest ohne Schaden. Grund ist ein speziell angefertigtes 4mm Saphirglas. Die Uhren sind also für jedes Abenteuer gerüstet, machen aber gleichzeitig auch im Alltag einiges her. Stilvolle Farben, sehr gut ablesbare Zifferblätter und Tragekomfort sind garantiert.

So passt auch die frei übersetzte Mission zur amerikanischen Marke BALL: “Höre nie auf zu tun, was du für richtig hälst. Von nichts kommt nichts.”


Jetzt BALL-Uhren entdecken.


Letzte Artikel:

Kommentar schreiben

Menü