Meisterlich: Die Uhren der FC Bayern München-Stars

By Montredo in Lifestyle
Juni 9, 2020
Meisterlich: Die Uhren der FC Bayern München-Stars

Bundesliga-Stars und teure Uhren sind eine notorische Kombination. Insbesondere beim FC Bayern München, die gerade auf ihre 8. Meistertitel in Folge zusteuern, geht es sowohl auf dem Platz als auch auf den Handgelenken der Spieler und Funktionäre meisterlich zu. Wir präsentieren euch unsere Top 7.

7) Jérôme Boateng und seine Rolex Sky-Dweller

Jérôme Boateng Rolex Sky-Dweller
Shiny. © Instagram.com/jeromeboateng

Der Lieblingsnachbar der Deutschen macht nicht nur auf dem Platz eine gute Figur, sondern auch im Privatleben. Als Style-Referenz unter den Bundesliga-Stars ist Boateng immer für eine Überraschung gut, wie auch die Wahl seiner Uhr beweist: Mit einer massivgoldenen Rolex Sky-Dweller (Ref. 326938) kommt nämlich alles andere als eine 08/15-Uhr auf das Handgelenk des Abwehrhünen. Die 42mm im Durchmesser und das 18-Karat-Gelbgold-Gehäuse samt geriffelter Lünette muss man auch erstmal so tragen können wie Boateng.

Preis: 43.600 €.

6) Thomas Müller und seine Patek Philippe Nautilus

Thomas Müller Patek Philippe Nautilus
Weiß auf weiß: Thomas Müller mit einer der zurzeit begehrtesten Uhren überhaupt.

Wenn wir ehrlich sind, hätten wir dem bodenständigen Bayer aus Weilheim in Oberbayern eine andere Uhr zugetraut, etwa eine präzise Longines Conquest V.H.P. oder vielleicht eine solide Omega Seamaster 300M. Genau wie sein Spielstil ist aber auch seine Uhrenwahl überraschender Natur, wenngleich immer auf Champions League-Niveau: Mit der weißen Patek Philippe Nautilus 5711/1A trifft Müller auf jeden Fall ins Schwarze und beweist Geschmack.

Preis: 27.550 €.

5) Manuel Neuer und seine Rolex Daytona

Manuel Neuer Rolex Daytona
Seit 2011 die Nummer 1 im Kasten der Münchener. © Instagram.com/manuelneuer

Der beste Torhüter der Welt vertraut auf einen der besten Chronographen der Welt. Die 2016 eingeführte Daytona mit Keramik-Lünette (Ref. 116500LN) ist neben der Omega Speedmaster Moonwatch der wohl kultigste Chronograph der Welt und überzeugt durch Rolex‘ sagenumwobene Robustheit. Darin liegt aber auch genau das Problem: Die immense Popularität der Uhr resultiert in einer nicht enden wollenden Warteliste. Potenzielle Käufer müssen also einen langen Atem beweisen, der selbst Apnoetaucher an ihre Grenzen bringen würde.

Preis 12.250 €

4) Robert Lewandowski und seine Patek Philippe Nautilus

Robert Lewandowski Patek Philippe Nautilus
Definitiv ein Volltreffer! Daumen hoch für Lewangoalskis Uhrenwahl.

Lewandowski ist gewissermaßen die Lebensversicherung des erfolgsgeplagten Vereins und wird dafür natürlich fürstlich entlohnt. Die Nautilus (Ref. 5980) ist die Chronographen-Version des großen Gérald Genta-Klassikers und misst 40.5mm im Durchmesser. Das roségoldene Gehäuse und Armband lässt den Preis der ohnehin schon teuren Uhr dabei noch einmal bedeutend in die Höhe schnellen, was der Knipser mit einem Jahresgehalt von 15 Millionen EUR aber sicher verkraften kann.

Preis: 79.380 €.

3) Miroslav Klose und seine Rolex GMT-Master II

Miroslav Klose Rolex GMT-Master II
Miro wird zukünftiger Assistenztrainer unter Hansi Flick. © FC Bayern München

Wir schwenken unseren Blick vom Spielfeld zur Trainerbank, denn auch dort können die FCB-Funktionäre beachtliche Modelle vorweisen. Da wäre z.B. der WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose, der zwar seine aktive Bilderbuch-Sportkarriere an den Nagel gehängt hat, aber dafür fortan Trainer-Ambitionen hegt. Als künftiger Assistenztrainer erschien er zum offiziellen Fototermin mit einer Rolex „Batgirl“ am Handgelenk, also der GMT-Master II (Ref. 126710BLNR) mit schwarzblauer 24-Stunden-Lünette.

Preis: 9.000 €.

2) Hasan Salihamidžić und seine Audemars Piguet Royal Oak

Hasan Salihamidžić Audemars Piguet Royal Oak
Die Produktion ist auf 75 Uhren im Jahr beschränkt.

Brazzo ist seit August 2017 Sportdirektor des Vereins und bekleidet als solcher einen hochdotierten Posten. Bei einem Geisterspiel zeigte er sich kürzlich mit stylischem FCB-Mundschutz und einer lachsfarbenen Royal Oak am Handgelenk. Das Modell „Jumbo“ Extraflach (Ref. 15202BC.OO.1240BC.01) ist aus Weißgold gefertigt und gewann bei den 2019er GPHG-Awards in der Kategorie „Iconic Watch Prize“.

Preis: 55.800 €.

1) Karl-Heinz Rummenigge und seine Rolex Daytona „Paul Newman“

Karl-Heinz Rummenigge Rolex Daytona „Paul Newman“
Rummenigges Daytona-Flex.

Die Uhrenhistorie von Killer-Kalle ist legendär. Spätestens seit er im Frühjahr 2013 aus Katar zurückkehrte und zwei Rolex-Uhren im Wert von 100.000 Euro nicht beim Münchener Flughafen-Zoll anmeldete, wusste jeder in Deutschland von seiner Luxusuhren-Affinität. Das Ende vom Lied war eine Strafzahlung i.H.v. 249.000 Euro für den Vorstandsvorsitzenden der FC Bayern AG.

Apropos Viertelmillion Euro: Dies ist auch in etwa die Größenordnung, wenn es um den Preis seiner Rolex Daytona „Paul Newman“ (Ref. 6239) geht. Da die Uhr schon lange nicht mehr produziert wird und man sich zwangsläufig auf dem Sekundärmarkt umschauen muss, ist dies allerdings lediglich ein Schätzpreis. Vergleichbare Exemplare in gutem Zustand fangen jedoch immer bei knapp 200.000 Euro an. Ein sportlicher Preis, den man für eine solche Kultuhr heutzutage auf den Tisch legen muss.

Warum das nicht immer der Fall war, zeigt übrigens unser Artikel From Zero to Hero – Die Spätzünder unter den Uhren auf.


Letzte Artikel:

Vorherige Kommentare (1)

  1. Die AP hat Brazzo sich für die Sané-Vertragsunterzeichnung aber aber auch redlich verdient!

    Juli 13, 2020

Kommentar schreiben

Menü