Milus ist eine der letzten wenigen Schweizer Uhrenmarken in Familienbesitz, die ihre Unabhängigkeit seit 1919 vollständig bewahrt hat. Mit anderen Worten: Milus konnte in den letzten 100 Jahren das tun, was sie am besten kann, nämlich in Biel, dem Herzen der Schweizer Uhrenindustrie, schöne, schnörkellose Uhren herzustellen.

Snow Star

Der Name ist Programm: Die Milus Snow Star, die in den 1940er Jahren debütierte und ursprünglich für Piloten der US-Marine entworfen wurde, ist ein perfekt neu gedachtes Retro-Remake für Abenteuerlustige von heute.

Diese Uhr rettete Leben

Was zunächst etwas zynisch klingen mag, ist in Wirklichkeit ein Kapitel der US-amerikanischen Geschichte: Navy-Piloten erhielten in den 1940er Jahren sogenannte „life barter kits“, d.h. eine Sammlung von Wertgegenständen, die sie im Notfall (wie einer Gefangenschaft) gegen ihr Leben tauschen konnten. Unter diesen Gegenständen befanden sich auch Snow Star-Uhren, was beweist, dass Milus-Uhren schon damals sehr geschätzt wurden.

Archimèdes by Milus Collection

Innere drehbare Lünette, 300 m Wasserdichtigkeit und viel SuperLuminova: Die Archimèdes-Taucheruhren von Milus sind für Abenteuer in der Tiefe gebaut und dafür gedacht, von Machern, nicht von Nein-Sagern getragen zu werden.

Original Archimèdes, 1970.

Die Milus Archimèdes ist von früheren Modellen inspiriert. Vor allem die Referenz 666 aus den 1960er Jahren und die Super Compressor-Modelle aus den 70er Jahren ebneten den Weg.

LAB01

Weniger robust, genauso schön: Die Kollektion THE LAB 01 zielt nicht auf maximale Robustheit ab, sondern auf die Erfassung urbaner Ästhetik. Das Ergebnis sind schlanke und ultra-zeitgemäße Uhren mit einer eleganten Zurückhaltung.

Außergewöhnliches Fiberglass-Zifferblatt

Die LAB 01-Zeitmesser verfügen über ein außergewöhnliches Zifferblatt in Anlehnung an das berühmte Design-Duo Charles & Ray Eames. Der Fiberglas-Look, der normalerweise in Hochleistungsindustrien beheimatet ist, bietet eine visuelle Tiefe und eine einzigartige dreidimensionale Textur.

Menü