Girard-Perregaux – Geschichtsträchtige Präzision

Kaum ein Unternehmen, welches die Zeitläufte der Uhrenwelt so nachhaltig mitprägen konnte wie Girard-Perregaux.

Schon mit einigen Präzisionsrekorden dekoriert, gelang der alteingesessenen Manufaktur gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein wahres Meisterstück: Ein Uhrwerk mit Tourbillon und drei Goldbrücken wurde aus Gründen der Fairness nicht mehr zu Wettbewerben zugelassen, galt es doch als utopisch, deren Genauigkeit zu schlagen. In der Kollektion Haute Horlogerie würdigt eine Neuauflage dieses Phänomen.

Bismarck lief gerade zu Höchstform auf, als die deutsche Marine beim Schweizer Uhrenhersteller 2000 Armbanduhren orderte. Der Auftrag zur ersten Serienfertigung einer Armbanduhr überhaupt.

In neuerer Zeit beliefert Girard-Perregaux PS-Ikone Ferrari, kreiert Sondereditionen für die Laureus Sport Foundation und brilliert mit Modellreihen wie der kantigen Vintage, dem weltgewandten Traveller, der klassischen GP 1966 oder der sportlichen Hawk.