Baselworld 2019: Interview mit Seiko Deutschland-Chef Frank Deckert

Baselworld 2019



Nach unserem ersten Gespräch auf der Baselworld 2019 ging Seiko Deutschland-Chef Frank Deckert neben Grand Seiko zudem noch auf die diesjährigen Seiko-Neuheiten ein. So viel sei bereits verraten: Die Marke macht ihrem Ruf als Preis-Leistungs-Sieger mal wieder alle Ehre.

Seiko ist seit 1965 in der Welt der Taucheruhren zuhause. Bereits im Jahr 1970 folgte die Lancierung einer Uhr, die heute vielen Taucher- und Uhrenfans als „Turtle“ ein Begriff sein dürfte. Der Turtle-Urtyp aus dem Jahr 1970 wurde anlässlich der diesjährigen Baselworld in Form der SLA033 innerhalb der Prospex-Kollektion wieder neu aufgelegt und technisch auf den neusten Stand gebracht. Mit dem neuen 8L35-Automatikkaliber wird zudem ein speziell auf Taucheruhren ausgelegtes Werk verbaut. Ganz im Zeichen von „form follows function“ ordnet sich bei dieser Taucheruhr jeder Aspekt seiner entsprechenden Funktion unter, was die Uhr zu einem technisch ausgereiften Vollblut-Diver macht.

Des Weiteren präsentiert Deckert mit der SPB103J1 erstmals eine Uhr für den deutschen Markt, die weltweit den liebevollen Kosenamen „Sumo“ innehat und auch in der Prospex-Kollektion zuhause ist. Besonders das tiefgrüne Antlitz zusammen mit Kaliber 6R35 (mit 70h Gangreserve), und das Ganze für weit unter 1000€, dürfte viele Anhänger finden.

SeikoDie Seiko Prosepex SLA033: Neuauflage eines 1970er-Divers

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Mit dem Montredo Newsletter sind Sie immer der Erste, der über unsere neuen Uhren und exklusive Angebote erfährt.

 

 

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Nach Oben