Baselworld 2019: Interview mit Tutima Produktionsleiter Alexander Philipp

Baselworld 2019




Tutima, die traditionsreiche deutsche Uhrenmanufaktur aus Glashütte, nähert sich mit großen Schritten ihrem 100-jährigen Bestehen. Bereits im Jahr 1926 legte der gelernte Jurist Ernst Kurtz den Grundstein der Marke, die nach wie vor erfolgreich ihre Arbeit verrichtet. Vielen dürften die Marke Tutima insbesondere dank ihrer Nähe zur Bundeswehr ein Begriff sein, der die Marke mit Titan-Fliegerchronographen zur Seite steht.

Dass Tutima Fliegeruhren beherrscht, ist also kein Geheimnis. Da verwundert es nicht, dass die Glashütter Traditionsmarke ihrer Paradedisziplin treu bleibt und mit der neuen Tutima Flieger eine sportlich-elegante Uhr mit nachtgrünem Zifferblatt lanciert, die im Einklang mit der Unternehmenshistorie steht. Die zweite Uhr, die uns Tutimas Produktionsleiter Alexander Philipp in unserem Interview vorstellt, ist ein wahrer Preis-Leistungs-Knaller: Die Patria Admiral Blue kommt in einem 43mm-Edelstahlgehäuse und beherbergt das Manufakturkaliber Tutima 617, das auch in deutlich höherpreisigen Patria-Golduhren der Marke zum Einsatz kommt. Das tiefblaue Emaille-Zifferblatt passt zudem perfekt zum farblich abgestimmten Alligatorlederband. Ungeachtet all dieser beachtlichen technischen Raffinesse ist die Patria Admiral Blue für knapp unter 5000€ erhältlich. Allein deswegen ist Tutima mit dieser Uhr ein großer Wurf gelungen, der große Glashütter Uhrmacherkunst zu einem äußerst fairen Preis am Handgelenk ermöglicht.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Mit dem Montredo Newsletter sind Sie immer der Erste, der über unsere neuen Uhren und exklusive Angebote erfährt.

 

 

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Nach Oben