Das Einmaleins der Breitling Referenznummer

THE DEFINITIVE GUIDE


Breitling ist seit langem die Abenteurer Uhrenmarke schlechthin: Notsignale, Monster Wassertiefe, Radio-Funktion und so weiter und so fort. Man könnte also einfach darauf schließen, dass die langen und komplexen Referenznummern eine weitere Facette der Superspion Ästhetik sind - eine informationsgeladene Nummer, die nur für Spione mit 007-Ausbildung zu entschlüsseln ist.Hinter dem Code steckt jedoch viel mehr Zweckmäßigkeit als Spion Allüre - und Montredo hat den Code geknackt.


Sie dienen einzig und allein zur Identifizierung: Jede Breitling-Uhr hat ihre eigene Nummer und Sie werden nie zwei Uhren mit identischen Seriennummern finden. Das ist sehr praktisch für Versicherungen, den Wiederverkauf von gebrauchten Uhren und dergleichen, für uns jedoch ist die Referenznummer der spionagewertige Informationsträger. Diese separate Nummer sagt uns mehr über die Uhr selbst, ihre Funktionen und wie sie tickt.


Im Laufe der Jahre hat Breitling dieses interne Referenzsystem optimiert, was einige Unterschiede in den älteren Modellen erklärt. Seit 1991 verwendet die Schweizer Marke eine übergreifende Methode für alle Breitling Uhren. Alle Stücke, die vor diesem Datum hergestellt wurden gelten eindeutig als Vintage und in dieser Kategorie sind Wert und Wiederverkaufschancen ohnehin anderen Regeln unterstellt.

Breitling_COLT_skyracer

Die erste Zahl – Das Gehäusematerial


Moderne Stücke, also Modelle, die nach 1991 vorgestellt wurden, sind in der Regel mit einer sechsstelligen Referenz- und Seriennummern als Teil einer größeren Artikelnummer identifiziert. Zum Beispiel, A68362 - die Nicht-Super Quarz COSC-zertifizierte B1- oder AB0110 – das hauseigene Werk Chronomat 44. Der erste Buchstabe bezieht sich auf das Gehäusematerial. Da die meisten Breitlings aus rostfreiem Stahl gefertigt sind, finden Sie in der Regel den Buchstaben A, obwohl es viele andere Varianten gibt, wie Sie hier sehen:

  • A: Edelstahl
  • B: Edelstahl mit 18 k gelbgoldenen Tabulatoren
  • C: Edelstahl mit 18 k rotgoldener Lünette
  • D: Edelstahl mit 18 k gelbgoldener Lünette
  • E: Titan
  • F: Titan mit 18 k gelbgoldenen Tabulatoren
  • H: Massives Rotgold
  • J: Massives Weißgold
  • K: Massives Gelbgold
  • L: Platin
  • M: Schwarzstahl
  • P: Edelstahl mit Platinlünette
  • R: Solide Rotgold
  • V: Schwarzes Titan
  • W: Edelstahl mit Wolfram Lünette
  • X: Breitlight

Die zweite und dritte Ziffer - Das Werk


Die zweite und dritte Ziffer stellt die Kalibernummer dar, wobei es hier ein wenig komplizierter wird. Rang 50 oder höher weist auf ein Quarz Uhrwerk hin, während neue hauseigene Werke ein B vor die Kalibernummer stellen, wie zum Beispiel B01.


Wenn der Zahl kein B voransteht, dann stammt das Werk von einem externen Lieferanten, wahrscheinlich von Venus, Lemania, ETA, Valjoux oder Piguet. Diese fünf Hersteller sind langjährige Partner von Breitling. Außer-Haus-Kaliber bedeuten keinesfalls eine Minderung der Qualität. Solche Uhren werden oft erheblich modifiziert, wenn sie im Haus Breitling ankommen, wie zum Beispiel der Chronomat 01 und die Transocean Chronograph Edition. Manchmal geschieht das zur Leistungsoptimierung des Chronometers, manchmal um zusätzliche Komplikation (und damit auch Wert) einzubauen.

Kaliber-Anzahl Bewegung
10 ETA 2892A2
11 Lemania 1873
12 Lemania 1873, mit 24-Stunden-Takt
13 ETA 7750 Valjoux
14 ETA 2892A2, mit Datum/12-Stunden-Chronograph; oder ETA 2897
15 ETA 2892A2
17 ETA 2824 / 2824-2
18 ETA 2892A2, mit 12-Stunden-Chronograph/Mondphase/ewigem Kalender
19 ETA 2892A2, mit 12-Stunden-Chronograph/Mondphase/4-Jahres-Kalender
20 ETA 7750 Valjoux, mit zweiter Zeitzone Komplikation
21 ETA 7751 Valjoux
22 ETA 2892A2, mit Flyback 12-Stunden-Chronograph und 24-Stunden-Takt
23 ETA 7753 Valjoux
24 ETA 7754 Valjoux
26 ETA 2892A2
27 ETA 2892A2
30 Modul ETA 2892A2, mit Datum/12-Stunden-Chronograph
32 ETA 2892A2, mit GMT Komplikation
33 ETA 2892A2, mit 3-Stunden-Chronograph/Datum Zifferblatt
34 Frédéric Piguet 1186
34 Frédéric Piguet 1186
35 ETA 2892A2 (mit 3-Stunden-Flyback-Chronograph
36 ETA 2892A2
37 ETA 2895-2
38 ETA 2892A2
39 ETA 2892A2
40 ETA 2892A2
41 ETA 2892A2
42 ETA 2892A2
43 ETA 7758 Valjoux
44 ETA 2892A2
45 ETA 2834-2
47 ETA 2892A2
48 ETA 7763 Valjoux
49 ETA 2896
51 Miyota Y652
52 ETA 956.112
53 ETA 251.262
55 Piguet MecaQuartz 1270
56 ETA 988.322
57 ETA 955.412
58 ETA 955.112
59 Miyota C3510
61 Ronda 732
64 ETA 955.612
65 ETA 998.332
67 ETA 956.612
68 ETA E20.331
69 Piguet MecaQuartz 1271
72 ETA Thermoline 956.152
73 ETA Thermoline 251.232
74 ETA Thermoline 956.652
75 ETA Thermoline 988.352
76 ETA Thermoline 988.352
77 ETA Thermoline 956.652
78 ETA Thermoline 956.652

Die Vierte Ziffer – Die COSC-Zertifikat

Breitling_Superocean_COSC


Die vierte Ziffer bezieht sich ebenfalls auf das Kaliber. Und ja, es ist wirklich genau so kompliziert, wie es klingt. Wenn das Werk nicht aus der eigenen Manufaktur kommt, sondern von einem der Partner von Breitling, bedeutet eine 0, dass es kein COSC-Zertifikat besitzt.  Andererseits, eine 3 bedeutet, dass das Kaliber zertifiziert ist und man kann annehmen, dass diese Uhr präziser ist. Die Regel ist jedoch nicht durchwegs anwendbar, da bestimmte Modelle aus der Reihe fallen. Zum Beispiel trägt ein Nicht-COSC-ausgezeichnetes Astromat A20405 Modell eine stolze 4. Im Zweifelsfall ob diese Referenzen auf Ihre Uhr zutreffen, ist es immer gut einen Experten zu beraten. Alle guten Breitling-Fachhändler und die Fachleute hinter dem Geschäftslokal können Ihnen genau sagen wie Ihre Uhr tickt. Als Ausweichmöglichkeit kann man das Produktionsjahr feststellen, denn seit der Jahrtausendwende sind die meisten Breitling Stücke alle COSC zertifiziert worden.

Die fünfte und sechste Ziffer – Der Modelltyp

Im Gegensatz zu anderen Sektoren der Referenz-Nummer bezieht sich die fünfte und sechste Ziffer nur lose auf bestimmte Modelltypen. Es scheint hier keine umfassende Formel zu geben. Obwohl in einigen Fällen die gleichen Zahlen verschiedenen Modellen entsprechen steht keine verlässliche Methode dahinter.

Die siebte und achte Ziffer - Finish & Lünette

Es gibt viele Diskussionen darüber was die siebte und die achte Ziffer wohl direkt identifizieren. Viele glauben, dass es die Lünette ist und das mit gutem Grund.

Fünf Codes sind in allen Breitling Familien stark vertreten und werden in Bezug auf spezifische Oberflächen verwendet. Diese sind wie folgt.

  • 10: Matt, gebürstet oder Titan
  • 11: Standardoberfläche
  • 12: Poliert
  • 13: Poliert, mit mattierten Flächen
  • 53: Diamantlünette

So weit ist ja alles klar. Andere Codes zeigen jedoch kein Muster für die siebte und die achte Ziffer. Dazu gehören:

  • 06: Superocean
  • 09: Chrono Avengers in Titan
  • 15: Airwolf in Stahl mit blauem Zifferblatt und Skyracer Modell
  • 16: SOH Chronograph mit blauem Zifferblatt
  • 18: Avenger Seawolf in Titan
  • 21: Montbrilliant Legende mit Zifferblatt in Schwarz/Bronze
  • 23: Airwolf-Stahl mit schwarzem Zifferblatt
  • 24: SOH Chronograph mit schwarzem Zifferblatt
  • 33: SOH Chronograph mit bronzenem Zifferblatt
  • 34: Airwolf Stahl mit silbernem Zifferblatt
  • 38: Airwolf Stahl mit schiefergrauem Zifferblatt

Da Breitling Referenz-Nummern auf solch flexibler Basis vergeben werden, können Sie Ausnahmen zu den aufgeführten Arrangements finden. Macht nichts, diese Anleitung bietet zumindest einen guten Einblick in die Seriennummer Ihrer Uhr und gibt Ihnen ein grundsätzliches Verständnis davon, was in Ihrer Uhr tickt und woher es kommt.Hier sind einige unserer Favoriten, um Ihr Interesse anzuspornen:

Breitling Navitimer 01 43 Black Chronograph

Breitling_Navitimer_01

Chronographen weisen nicht unbedingt Sport- oder Autofanatiker aus. Ähnlich wie bei Breitlings Navitimer 01 43, spricht der Luftfahrtaspekt Uhrenliebhaber in allen Interessenssparten an und landet die funktionellste aller Uhren auf den intellektuellsten Handgelenken, weder sportlich orientiert oder nicht. Die monochrome Farbpalette rechtfertigt den Kaufpreis mit einem sehr wirtschaftlichen Cost-per-Wear.

Breitling Superocean Heritage 46 Steel Chronometer

Breitling_COLT_skyracer

Mailänder Armbänder sind schon lange ein Trend in der Uhrenwelt, sowie schwarze Zifferblätter. Die Breitling Superocean schafft es meisterhaft die dauerhafte Ästhetik dieser beiden Stilelemente in einem attraktiven Gehäuse zu einer seltenen und sehr gelungenen Kombination zu vereinen.

Breitling Avenger Hurricane 50

Breitling_Avenger_Hurricane

Wenn eine Himalaya-Expedition zum Erklimmen des Everest zurzeit nicht machbar ist, dann ist die Breitling Avenger Hurricane 50 wahrscheinlich der beste Ersatz. Das überaus haltbare Material Breitlight, macht dieses allesamt schwarze Wunder außerordentlich robust und flexibel zugleich. Die Widerstandsfähigkeit und Funktionalität dieser Uhr steht die gewagtesten Abenteuer erfolgreich durch.

Breitling Super Avenger II 48 Chronograph

Breitling_Super_Avenger_II

Gestählter Mut kann nun, dank Breitling am Handgelenk zur Schau gestellt werden. Der Super Avenger II 48 Chronograph ist aber keineswegs nur eine Mode Wahl. In dem sehr langlebigen und äußerst stilvollen Gehäuse tickt ein hochpräzises Uhrwerk.

Breitling Colt 44 Chronometer

Breitling_COLT

Für diejenigen, die vor Gummibändern noch die Nase rümpfen müssen Sie nur mal die Breitling Colt 44 Chronometer vor ihren Augen baumeln. Colt 44 ist zweifelslos eine Sport Uhr von Natur. Mit ihrer kühlen, klassischen Ästhetik besticht sie jedoch sowohl sportlich gesinnte wie auch intellektuelle Kreise in gleichem Ausmaß.

Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Mit dem Montredo Newsletter sind Sie immer der Erste, der über unsere neuen Uhren und exklusive Angebote erfährt.

 

 

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Nach Oben