3 Ansätze für das perfekte Office Watch Game

Die Uhr fürs Büro


Wenn es um das Thema Bürokleidung geht, öffnet sich eine breite Palette an Optionen, die von Business Casual bis hin zu formellen Outfits reicht. Doch auch die Rolle der Armbanduhr und entsprechende Dresscodes im Büro sollten nicht unterschätzt werden. Sie ist es, die ein Outfit erst vervollständigt, individualisiert und harmonisch abrundet. Was die Wahl der passenden Armbanduhr angeht, besteht die Kunst darin, einerseits auf die Etikette eines bürotauglichen Zeitmessers zu achten und gleichzeitig ein persönliches stilistisches Statement zu setzen. Die gute Nachricht: Elegantere und damit grundsätzlich bürotaugliche Uhren erweisen sich in der Regel als erstaunlich anpassungsfähig und passen fast immer – egal ob zum repräsentativen Firmenevent oder zur Casual Friday Wardrobe.

Die Entscheidung, auf welche Uhrenstilart zurückgegriffen wird, ist immer auch eine persönliche, bei der Fragen nach Stil und Persönlichkeit im Vordergrund stehen. Das Besondere an dieser Uhrenauswahl: Sämtliche hier vorgestellten Modelle sind gleichermaßen für Männer wie für Frauen absolute Go-to Classics.

Der formelle Ansatz: Jaeger-LeCoultre Reverso

Office_Watch_JLC_Reverso_TributeTo1931 Jaeger-LeCoultre Grande Reverso Night & Day Jaeger-LeCoultre Grande Reverso Ultra Thin Duoface Jaeger-LeCoultre Grande Reverso Ultra Thin Tribute to 1931


Gerade wenn am Arbeitsplatz formelle Businesskleidung an der Tagesordnung steht, sollten hinsichtlich der Wahl der passenden Uhr einige Punkte berücksichtigt werden. Einerseits sollte die Uhr nicht zu groß sein, da sie sonst die Aufmerksamkeit zu sehr auf sich lenkt. Eine Uhr in - für heutige Verhältnisse - moderater Größe entspricht einem Gehäusedurchmesser zwischen 38 und 42 Millimetern. Für den Fall, dass man gelegentlich Manschettenknöpfe trägt, sollte das Gehäuse außerdem eine Höhe von 12 Millimetern nicht überschreiten, damit die Uhr ohne größeren Widerstand unter das Hemd gleiten kann. Generell gilt aber: je dünner, desto besser; auch deshalb, weil allzu klobige Uhren nicht unbedingt der eleganten Designsprache von Anzug, Sakko und Schlips entsprechen. Eine robuste Taucheruhr mit orangefarbenen Akzenten mag etwa zur Freizeitkleidung passen, besonders in Büros mit strikt ausgelegtem Dresscode aber kann man damit im schlimmsten Fall sogar einen unseriösen Eindruck erwecken. Besser eignen sich da schon Dresswatches, die auf den ersten Blick etwas unscheinbar wirken und deren Hochwertigkeit erst in den Details zum Vorschein kommt.
Office_Jaeger_LeCoultre_Reverso_MoonphaseEin fast schon idealtypisches Beispiel einer charaktervollen Dresswatch ist die Jaeger-LeCoultre Reverso. Der Art-Deco-Klassiker wird in unterschiedlichen Größen angeboten, sodass sich für so gut wie jedes Handgelenk das passende Modell finden lässt. Auch existieren zahlreiche unterschiedliche Zifferblattdesigns. Die Jaeger-LeCoultre Grande Reverso Tribute to 1931 ist eine Hommage an frühe Reverso-Modelle und die perfekte Uhrenwahl für den klassischen Bürolook.

Der Business Casual Ansatz: Nomos Ahoi/Tangente/Tangomat

Office_Nomos-Glashütte_Ahoi-40-AutomaticWenn man eine etwas wandlungsfähigere Variante bevorzugt, dann könnte die Wahl auf ein Modell der Glashütter Manufaktur Nomos fallen. Die Nomos Ahoi kann mit ihrer verspielten und doch zurückhaltenden Optik zu den unterschiedlichsten Anlässen getragen werden. Wie auch andere Modelle der Marke ist die Ahoi vor allem im kreativen Arbeitsumfeld oder bei Kleidung von Business Casual bis Smart Casual eine interessante Wahl. Mit einer Größe von 40 mm und einer Gehäusehöhe von 10,5 mm sitzt die Ahoi im Vergleich zur Reverso Tribute to 1931 etwas präsenter am Handgelenk, jedoch vermittelt dieses Mehr an Größe aufgrund der subtilen nautischen Designreferenzen einen durchaus schlüssigen Gesamteindruck.

Office_Watch_Nomos_Ahoi_M53A4457 Als etwas klassischere Variante innerhalb der Nomos Designwelt bietet sich alternativ auch die Nomos Tangente oder die Automatik-Variante Tangomat an.

Der "Büro Plus"-Ansatz: Rolex Datejust / Oyster Perpetual

Office_Watch_Rolex_OysterDatejustWenn man von einer passenden Uhr fürs Büro spricht, dann führt kein Weg vorbei an der Rolex Datejust. Vor allem allem überzeugt sie mit ihrer Vielseitigkeit: Sie passt zum Business-Anzug wie zu Blue Jeans und ist auch aufgrund der für Rolex typischen, robusten Beschaffenheit für eine aktive Freizeitgestaltung bestens geeignet. Für viele Jahre wurde die Datejust ausschließlich in einer Gehäusegröße von 36 mm angeboten, ehe im Jahr 2009 zusätzlich zur klassischen Variante die Datejust II mit einem Gehäusedurchmesser von 41 mm auf den Markt kam. Egal ob klassisch in der Größe 36 oder modern in der 41er Variante, die Datejust ist die perfekte Wahl für alle, die nicht nur nach einer passenden Uhr für den Arbeitsalltag, sondern nach dem ultimativen Handgelenksbegleiter für alle Lebensbereiche suchen. Wer auf eine Datumsanzeige verzichten kann, für den könnte auch die fast baugleiche Oyster Perpetual interessant sein.
Office_Watch_Rolex_Oyster_Perpertual 





ÜBER DEN AUTOR



Richard_Cantley_MontredoContributor

Richard Cantley

Richard ist ein Freelance Contributor und Musiker aus East Tennessee mit einer fast schon obsessiven Leidenschaft für hochwertige Uhren. Neben seiner Arbeit für MONTREDO schreibt er unter anderem auch Beiträge für aBlogtoWatch, den weltweit populärsten Blog zum Thema Uhren.




Verpassen Sie keine Neuigkeiten

Mit dem Montredo Newsletter sind Sie immer der Erste, der über unsere neuen Uhren und exklusive Angebote erfährt.

 

 

ABONNIEREN SIE JETZT UNSEREN NEWSLETTER

Nach Oben