Die treuen Begleiter durch unsere Serienabende

Uhren auf der Leinwand


Ein gemütlicher Fernsehabend mit unseren Lieblingsserien, zum Zurücklehnen und Füße Hochlegen. Achtet man dabei auf Details, die oft unbemerkt über den Bildschirm huschen, kann man so manche Schmuckstücke an den Handgelenken der Protagonisten entdecken.

Vom Trendsetter-Polizisten bis zum millionenschweren Gangster-Boss: Rolex

Rolex ist wohl die beliebteste Uhrenmarke in TV-Serien seit den 1980ern. Schon in der ersten Staffel von Miami Vice (1984) blitzt hier und da eine Day Date President unter dem Ärmel des weißen Armani-Sakkos von Sonny hervor. Mit Lederslippern ohne Socken, Ray Ban Sonnenbrille und schnellen Ferraris setzt er jeden noch so raffinierten Ganoven außer Gefecht. Da gehört eine silberne Rolex natürlich dazu.

Aber auch auf der anderen Seite des Gesetzes ist die Rolex President ein beliebter Wegbegleiter. Unvergesslich ist der kürzlich verstorbene James Gandolfini in seiner Rolle als skrupelloser Mafiaboss Toni Soprano. Das delinquente Familienoberhaupt der Sopranos (1999-2003) trägt während der Ausübung seiner kriminellen Machenschaften selbstbewusst eine Day Date President in Gold.

Der chauvinistische Lebemann und sein neurotischer Bruder: Rolex

Wie kaum eine andere Marke ist Rolex Synonym für Luxus und Wohlstand. Das Bild des betuchten, hedonistischen Lebemanns will auch Charlie Harper in Two and a Half Men vermitteln. Der Frauenheld, der einst mit seinen Werbejingles viel Geld machte, trägt eine beige Yachtmaster. Seit den 1950ern hegt diese eine besondere Beziehung zum Segelsport und passt zu Charlies freizügigem Lebensstil am Nobelstrand von Malibu.

Privat lässt sich Charlie Sheen unter anderem mit einer Patek Philippe Moonphase sehen. Er besitzt eine Uhrenkollektion, die nicht weniger als 5,6 Millionen Dollar wert sein soll. Der erfolglose Serien-Bruder Alan bekommt von seiner Mutter als Bestechung eine Rolex Submariner in Stahl mit schwarzem Zifferblatt geschenkt. Der zeitlose Taucher wird auch von Nathan Petrelli in Heroes getragen. Der Anwalt kandidiert mit diesem Modell als Senator, wenn er nicht gerade mit geheimen Superkräften durch die Stadt fliegt. Außerdem schmückt der lebende Lügendetektor Dr. Cal Lightman aus der Serie Lie to Me, gespielt von Tim Roth, sein Handgelenk mit einer Submariner.

Vom Drogenkoch und Teilzeitganoven bis zum unabsichtlichen Meisterdetektiven: TAG Heuer

In den derzeit angesagtesten Serien, wie etwa Breaking Bad und Sherlock, flackern etliche Male Modelle der Tag Heuer Monaco über den Bildschirm. Sie werden von den Hauptcharakteren Walter White und Dr. Watson getragen.

Bei Sherlock Holmes ist es den Machern Steven Moffat und Mark Gatiss wichtig, den Detektivklassiker in das moderne London zu transferieren. Bei der Wahl nach dem passenden Serien-Zeitmesser entschied man sich hingegen für eine schwarze Tag Heuer Monaco, deren Design Anleihen bei den berühmten Monaco Vintage-Modellen vergangener Tage nimmt.

In Breaking Bad bekommt die Tag Heuer Monaco in der Episode „Fifty-One“ eine Gastrolle. Der Protagonist Walt White bekam sie in Blau von seinem „Geschäftspartner“ Jessie zum 51. Geburtstag. Eine Geste von großer Bedeutung, denn Walt und Jessie wollten sich noch nicht lange zuvor gegenseitig töten. Walt trägt sie mit Stolz und am Ende der Folge wird der Zuschauer noch mit einem Close-Up auf die Uhr belohnt.

Der stilsichere Großstädter, der so manche Konvention humoristisch kommentiert: Breitling

Jerry Seinfeld, Produzent und Hauptdarsteller der Serie Seinfeld, ist bekannt für seinen anspruchsvollen Geschmack. Kein Wunder, dass er bekennender Fan von Breitling ist. Der leidenschaftliche Uhrensammler besitzt so ziemlich jedes Modell der Luxusuhrenmarke und trägt in der Serie mehrere Modelle, wie die Chronomat oder die Navitimer. Auch heute noch steht der Name Breitling für zuverlässige und leistungsstarke Instrumente.

Auch Extremsituationen können den Zeitmessern kaum etwas anhaben, was sie zu universell einsetzbaren Wegbegleitern macht. Seinfeld könnte mit seinen Luxusuhren fliegen (Navitimer) oder tauchen (Chronomat), doch in der Serie schiebt er eher die ruhige Kugel in seinem New Yorker Apartment und auf der Bühne seines Stammclubs, in dem der halbfiktionale Stand-Up-Komiker auftritt.

In kaum einer anderen allabendlichen oder allwöchentlichen TV-Serie spielen Uhren für die Szenerie eine ähnlich tragende Rolle wie in Mad Men. Wenn es das nächste Mal wieder um Uhren in Film und Fernsehen geht, setzt Montredo deshalb ein spezielles Augenmerk auf die zahlreichen Vintage-Modelle von Don Draper und seinen Arbeitskollegen.


← Teil 1
| Teil 3 →

Jetzt Newsletter abonnieren!


Nach Oben