Omega De Ville

  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 36,8 mm

424.10.37.20.03.002
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.10.33.20.06.001
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.20.27.60.55.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.13.40.20.02.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.10.33.20.52.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.10.40.20.03.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.13.40.20.03.002
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.13.33.20.53.001
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.10.27.60.01.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.10.40.20.02.004
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 36,8 mm

424.10.37.20.02.002
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.20.27.60.52.003
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5mm

424.20.40.20.02.003
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39.5mm

424.10.40.20.02.005
  Omega

De Ville Trésor Quartz 36 mm

428.17.36.60.05.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.20.33.20.52.002
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.20.40.20.02.002
  Omega

De Ville Trésor Quartz 36 mm

428.58.36.60.02.001
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.23.27.60.09.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.20.33.20.05.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 36,8 mm

424.20.37.20.13.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.20.33.20.05.002
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.10.33.20.57.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39.5mm

424.58.40.20.52.002
  Omega

De Ville Ladymatic

425.30.34.20.57.002
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.13.40.20.02.003
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.20.27.60.58.001
  Omega

De Ville Omega Co-Axial 41mm

431.53.41.21.02.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.13.33.20.52.001
  Omega

De Ville Trésor Quartz 39 mm

428.17.39.60.02.001
  Omega

De Ville Trésor Quartz 36 mm

428.17.36.60.04.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.13.40.20.06.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.20.33.20.13.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.20.33.20.53.002
  Omega

De Ville Trésor Quartz 39 mm

428.18.39.60.04.001
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27.4mm

424.10.27.60.52.002
  Omega

De Ville Prestige Quartz 27,4 mm

424.20.27.60.13.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.10.40.20.01.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39.5 mm

424.10.40.20.02.002
  Omega

De Ville Trésor Quartz 36 mm

428.18.36.60.03.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32,7 mm

424.10.33.20.53.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.10.40.20.06.001
  Omega

De Ville Prestige Quartz 24,4 mm

424.10.24.60.01.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39.5 mm

424.10.40.20.02.003
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39,5 mm

424.13.40.20.02.005
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 39.5 mm

424.23.40.20.58.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 36,8 mm

424.20.37.20.02.001
  Omega

De Ville Prestige Co-Axial 32.7mm

424.25.33.20.55.002
  Omega

De Ville

431.10.42.51.03.001
  Omega

De Ville

424.13.40.21.01.001

Omega De Ville – Klassisches Understatement par excellence

Die De Ville-Kollektion steht zweifelsohne für die elegante und zeitlose Seite Omegas. Eingeführt in den 1960er-Jahren hat sich an diesem Ruf seit jeher auch nur wenig getan. Modell-Reihen wie Hour Vision, Ladymatic, Prestige, Trésor oder De Ville Co-Axial machen diese Kollektion wahnsinnig vielfältig. Darüber hinaus bietet Omega eine Vielfalt an Designs an:

Ob Armbänder aus Leder, Gold oder Edelstahl, die der Uhr stets einen sicheren Halt am Handgelenk verleihen, Omega legt bei der De Ville-Kollektion größten Wert auf Vielseitigkeit. Auch die Zifferblattfarben sind äußerst divers und rangieren von Klassikern wie Schwarz und Weiß über Silber und Blau bis hin zu exotischeren Variationen wie Hellblau, Rosa und Violett. Auch die Lünetten variieren von klassisch poliert bis hin zu mit Diamanten bestückten Eyecatchern. Diese Design-Vielfalt im Kombination mit einer 100m-Wassersdichtigkeit und kratzfestem Saphirglas machen die Uhren zu vielseitigen Alltagsuhren mit klassischem Erscheinungsbild.

Es war auch eine Uhr der De Ville-Kollektion, die im Jahre 1999 zum ersten Mal mit der inzwischen legendären Co-Axial-Hemmung ausgestattet wurde, was sich schon bald als Geniestreich herausstellte, sollte sie doch Omega in den Folgejahren zu enormen Aufschwung verhelfen. Es ist außerdem eben dieser Erfindung George Daniels zu verdanken, dass das Kopf-an-Kopf-Rennens mit Rolex Fortbestand haben konnte, da sie Omega zu fast nie dagewesener Popularität verhalf.

Omega De Ville in Zahlen – Top 3 Facts

2500

Ein genialer Schachzug: Omega verbaut mit dem Kaliber 2500 im Jahre 1999 erstmal die Co-Axial-Hemmung in einer Uhr der De Ville-Kollektion und verlängert prompt die Garantie um ein drittes Jahr. Das Vermächtnis von George Daniels hat Omega bis heute maßgeblich verändert.

1967

Zwar führte Omega den Namen „De Ville“ bereits im Jahre 1960 ein, doch damals gehörten die Modelle noch zur Seamaster-Familie. Drei Jahre später, 1963, war wiederum der Schriftzug „Seamaster De Ville“ zum ersten Mal auf einem Zifferblatt der Marke zu sehen, doch es dauerte vier weitere Jahre, bis eine eigenständige Kollektion von Omega ins Leben gerufen wurde.

50

50 Jahre Omega De Ville: 2017 feierte Omega 50-jähriges Bestehen der Kollektion. Zu diesem Anlass lancierte das Unternehmen drei „50th Anniversary“ Prestige-Modelle in verschiedenen Gold-Tönen. Die Uhren verfügen über ein weißes Emailzifferblatt, einem herausstechenden roten 12-Uhr-Index und einer nach innen gerückten Eisenbahn-Minuterie.

Menü